Keine dunklen Nächte im Urlaub

Keine dunklen Nächte im Urlaub

Die Idee für unsere Urlaubsabende war schön. Wir bringen die Kinder ins Bett und setzen uns auf die Terrasse zum Entspannen. Wir hatten extra eine Kerze eingepackt und freuten uns über die geräumige Terrasse mit Stühlen und Sonnenliegen. Die Abende versprachen angenehm zu werden. Als wir dann am ersten Abend in unser Zimmer kamen, erwartete uns jedoch eine Überraschung: die Terrasse war beleuchtet. Und die Beleuchtung ließ sich auch nicht ausschalten.

Da waren wir nun, durch Hügel abgeschirmt von der nächsten Siedlung in einem abgelegenen Hotel und wir brauchten lichtundurchlässige Vorhänge, um genug Dunkelheit zum Einschlafen zu haben. Dafür wurde das Hotel aber hübsch in Szene gesetzt:

Glücklicherweise war die Terrassenbeleuchtung in gelbem Licht, der benachbarte Pool war schon greller beleuchtet. Und das, obwohl der Pool abends geschlossen wurde und sich dort niemand aufhielt:

Eines der Dinge, auf die ich mich in meinem Urlaub gefreut hatte, war Dunkelheit. Dank unseres Nachbarn in Berlin haben wir die zuhause nicht, aber wenigstens im Urlaub hatte ich Hoffnung zumal wir ein Zimmer weit entfernt von der Partyzone hatten. Erholsamer Schlaf ist ein wertvolles Gut, dazu gehören Ruhe und Dunkelheit. Wir hätten beides haben können.

Dass die Hotelleitung daran gedacht hat, dass die Terrassenbeleuchtung die Gäste stören kann, zeigen die schweren, lichtdurchlässigen Vorhänge. Ist doch nicht so schlimm, mag so mancher sagen, Vorhang zu und gut is‘. Doch die Vorhänge (die bei weitem nicht alles Licht abhielten) beeinträchtigten die Durchlüftung des Raumes, was wiederum die Benutzung der Klimaanlage nötig machte. Ich schlafe lieber in einem Raum mit Frischluft von außen und einem angenehmen Lüftchen (die Nächte waren noch nicht zu warm), statt mit dem ständigen Gebrumm einer Klimaanlage, die einen kalten Wind erzeugt.

Für mich wurde die Hotebeleuchtung dadurch zu einer echten Verminderung meiner Urlaubserholung. Schade, denn ich fand das Hotel wirklich angenehm und überraschend ruhig am Abend.

Der Artikel ist auch in en_GB verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.